Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

ARD-Nachtkonzert

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Ralph Vaughan Williams: Ouvertüre aus "The Wasps" BBC Symphony Orchestra Leitung: Andrew Davis Franz Schubert: Klaviertrio B-Dur D 28 Beaux Arts Trio Felix Mendelssohn Bartholdy: Allegro aus dem Violinkonzert d-Moll MWV O 3 Alina Ibragimova (Violine) Orchestra of the Age of Enlightenment Leitung: Vladimir Jurowski Ferdinando Carulli / Gustavo Carulli: Duo A-Dur über Themen von Rossini op. 233 Franz Halász (Gitarre) Débora Halász (Klavier) Johann Christian Bach: Sinfonie C-Dur op. 3 Nr. 2 Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Neville Marriner Cécile Chaminade: Concertino op. 107 Magali Mosnier (Flöte) Münchner Rundfunkorchester Leitung: Marco Armiliato

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 05.03.1960: Alberto Korda fotografiert Che Guevara Von Andrea Kath 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Rosa Luxemburg und der humane Sozialismus Von Michael Reitz Rosa Luxemburg (1871 - 1919) war eine der intelligentesten und unbequemsten Vertreterinnen der internationalen Arbeiter- und Frauenbewegung. Erst als polnische, dann als deutsche Sozialdemokratin lehnte sie dogmatische Haltungen stets ab. 1914 gründete sie mit Karl Liebknecht die "Gruppe Spartakus", die spätere Kommunistische Partei. Luxemburg begrüßte die russische Oktoberrevolution, kritisierte aber früh, dass sie in einer Diktatur endete. Im Januar 1919 wurde sie zusammen mit Karl Liebknecht von Freikorps-Soldaten ermordet. (SWR 2019)

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Geniale Freundinnen - Vertraut, verbündet, verbandelt (5) Mit 1000 Küssen vom Herzensgrund - Clara Schumann, Pauline Viardot, Fanny Mendelssohn und Johanna Kinkel Mit Fanny Opitz Musikliste: Emilia Giuliani: Capriccio für Gitarre Siegfried Schwab (Gitarre) Johanna Kinkel: "Lied von der Hummel" Ingrid Schmithüsen (Sopran) Thomas Palm (Hammerklavier) Johanna Kinkel: "Trinklied" für 4 Singstimmen und Klavier Jan Kobow (Tenor) Michael Connaire (Tenor) Ralf Grobe (Bariton) Andreas Pruys (Bass) Cord Garben (Klavier) Fanny Hensel: "März" Michaela Krämer (Sopran) Gerhild Romberger (Alt) Richard Braun (Klavier) Fanny Hensel: Andante soave in Es-Dur aus: 6 Melodien op. 4 und op. 5 Béatrice Rauchs (Klavier) Johanna Kinkel: Nr. 6: Nachtlied aus: 4 Lieder für Singstimme und Klavier op. 7 Verena Rein (Sopran) Axel Baumi (Klavier) Clara Schumann: 2. Satz: Romanze. Andante non troppo con grazia aus: Klavierkonzert a-Moll op. 7 Isata Kanneh-Mason (Klavier) Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Leitung: Holly Mathieson Fanny Hensel: Ouvertüre für Orchester C-Dur Anhaltische Philharmonie Dessau Leitung: Catherine Rückwardt Pauline Viardot-Garcia: Nr. 6: Tarantelle aus: 6 Morceaux für Violine und Klavier Annette-Barbara Vogel (Violine) Ayako Tsuruta (Klavier) Pauline Viardot: Havanaise für Singstimme und Klavier Cecilia Bartoli (Mezzosopran) Myung-Whun Chung (Klavier) Fanny Hensel: Nr. 4: Morgengruß aus: Gartenlieder op. 3 Vocal Concert Dresden Leitung: Peter Kopp Fanny Hensel: "Lied ohne Worte" H-Dur für Klavier op. 8 Nr. 1 Dinorah Varsi (Klavier)

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

12.30 Uhr
Nachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

12.59 Uhr
SWR2 Programmtipps

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Cédric Pescia (Klavier) Leitung: Guillermo García Calvo Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre C-Dur op. 101 "Trompeten-Ouvertüre" Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert G-Dur KV 453 (Konzert vom 27. September 2013 in der Fruchthalle, Kaiserslautern) Franz Schubert: Streichquartett E-Dur D 353 Gémeaux Quartett Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie cis-Moll S 244 Nr. 12 Avan Yu (Klavier) Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88 "Englische Sinfonie" Staatsorchester Rheinische Philharmonie Leitung: Garry Walker

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Voll auf die Zähne - Ein Selbstverteidigungs-Kurs für Senioren in Ludwigsburg Von Anja Kempe Der Senioren-Trainer, ein Sportmediziner lässt mit dem Krückstock üben: Schläge ins Gesicht, auf die Nase, auf die Zähne und auch gezielte Stiche. Es geht bei den Übungen ausschließlich um die Abwehr lebensbedrohlicher Angriffe. Der Trainer bespricht auch die rechtlichen Aspekte: In welchen Situationen darf man Gewalt ausüben und wann nicht. Das ist klar definiert. Ein pensionierter Informatiker und Pazifist hat Probleme mit den Stechübungen, er kann sich eher das Schlagen vorstellen.

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Für immer die Alpen(5/38) Roman von Benjamin Quaderer Gelesen von Johann von Bülow

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Matthias Bormuth: Wir modernen Menschen. Über Max Weber In neun Kapiteln - Heroisches Leben, Pietät der Herkunft, Krankheit und Erkenntnis, Wir modernen Menschen, Kreutzersonate, Die Suchenden, Wissenschaft in der Krisis, Politik und Passion, Virtuoses Leben - erschließt Matthias Bormuth das Leben Max Webers in seiner Heidelberger und Münchner Zeit, als er zu den führenden Köpfen des intellektuellen Lebens gezählt wurde. Weber, der als scharfsinniger Analytiker der Entzauberung der Welt in der Moderne und durch die Moderne galt und gilt, litt an dieser Entzauberung. Matthias Bormuth macht dieses Leiden anschaulich. Wallstein Verlag, 202 Seiten, 18 Euro ISBN 978-3-8353-3850-0 Der Weg zu den Kultur- und Geisteswissenschaften führte für den 1963 geborenen Matthias Bormuth über ein abgeschlossenes Medizinstudium. Heute lehrt er "Vergleichende Ideengeschichte" an der Universität Oldenburg. Sein aktuelles Buch ist eine Biografie des Soziologen Max Weber: "Wir modernen Menschen". Dazu Clemens Klünemann.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Aufgeschlossene Barbaren - Der neue Blick auf die Völkerwanderung Gregor Papsch diskutiert mit Dr. Heidrun Derks, Archäologin, Museum und Park Kalkriese Prof. Dr. Mischa Maier, Historiker, Universität Tübingen Prof. Dr. Steffen Patzold, Historiker, Universität Tübingen Einfallende Germanenstämme, der Zerfall des Römischen Weltreichs und der Beginn des europäischen Mittelalters. Von der sogenannten Völkerwanderung haben wir eine klare Vorstellung. Die Forschung rüttelt nun an diesem Bild und fordert ein radikales Umdenken. Der Übergang von der Antike zum Mittelalter war mehr von Kontinuitäten als von Brüchen geprägt, und nicht Aggression, sondern der Wille zur Anpassung und Integration leitete die eindringenden Barbaren.

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

Richard Rodgers: This can't be love Clora Bryant, Trompete, Gesang Roger Fleming, Piano Ben Tucker, Bass Bruz Freeman, Schlagzeug Kenneth Casey sen., Maceo Pinkard: Sweet Georgia Brown Clora Bryant, Trompete, Gesang Roger Fleming, Piano Ben Tucker, Bass Bruz Freeman, Schlagzeug Walter Benton, Tenorsaxofon Norman Faye, Trompete

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Musik Neues aus Pop und Jazz aus aller Welt Moderation: Patrick Batarilo Hier stellen wir aktuelle Alben von Singer-Songwritern, Jazz- und Weltmusikern mit Hintergrundinformationen vor. Darin enthalten ist das Album der Woche: "Neo Noir" von Magdalena Ganter (Jakob Bauer)

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
SWR2 Abendkonzert

Freiburger Barockorchester Kristian Bezuidenhout (Hammerklavier) Leitung: Pablo Heras-Casado Ludwig van Beethoven: "Die Geschöpfe des Prometheus", Adagio - Allegro molto e con brio aus der Ouvertüre op. 43 Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58 Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu Collins Trauerspiel "Coriolan" c-Moll op. 62 Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 "L'Empereur. Emperor" (Konzert vom 20. Dezember 2017 im Konzerthaus Freiburg) Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 "Italienische Sinfonie" Freiburger Barockorchester Leitung: Pablo Heras-Casado Das Freiburger Barockorchester verbindet eine enge musikalische Partnerschaft mit Pablo Heras-Casado: Der spanische Dirigent und das Originalklang-Ensemble haben bereits zahlreiche Aufnahmen vorgelegt, die von Publikum wie Presse hoch gelobt und vielfach ausgezeichnet wurden. Im SWR2 Abendkonzert hören wir eines der gefeierten Konzerte mit Werken von Ludwig van Beethoven, die Pablo Heras-Casado und das Freiburger Barockorchester 2017 zum 30-jährigen FBO-Jubiläum in Freiburg gegeben haben, sowie ihre gemeinsame Einspielung von Felix Mendelssohn Bartholdys "Italienische Sinfonie" op. 90.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
SWR2 Krimi

Heaven Line Von Bodo Traber Mit: Elias Reichert, Lou Zöllkau, Ines Marie Westernströer, Lisa Bihl, Lisa-Marie Seidel, Janina Sachau u. a. Regie: Bodo Traber (Produktion: WDR 2020) Ein seltsames Wetterphänomen bricht über Europa herein, der Hitzesturm "Scirocco". Nur in "Heaven", der Studiostadt, in der die?besten Soaps?gedreht werden, ist alles paradiesisch. Als der junge Autor?Newman dort arbeiten darf, wird für ihn ein Lebenstraum wahr. Doch die Stadt der Schönen und Reichen entpuppt sich als Haifischbecken, in dem jeder nur an seinem eigenen Aufstieg interessiert ist.?Newman?gerät in die Gesellschaft einer mörderischen Elite-Clique, die ihren besonderen Kick daraus bezieht, Menschen in den Tod zu treiben - bis plötzlich einer nach dem anderen selbst ums Leben kommt.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 NOWJazz

Full Blast - Peter Brötzmann zum 80. Geburtstag Von Thomas Loewner Am Anfang war der Krach: Mit seinen ersten Platten "For Adolphe Sax" und "Machine Gun" sorgte der Wuppertaler Saxofonist und Klarinettist Peter Brötzmann Ende der 1960er-Jahre für viel Aufregung in der Jazz-Szene. Vertraute Strukturen waren in seiner Musik kaum erkennbar und Brötzmann überblies seine Instrumente so hartnäckig, dass sie nicht voneinander zu unterscheiden waren. Manch einer seiner damaligen Kritiker hat vielleicht gehofft, dass Brötzmanns Karriere schnell enden würde. Das ist nicht passiert. In diesem März wird er 80 Jahre alt und ist ein international hoch geschätzter Musiker.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Maurice Ravel: "Le tombeau de Couperin" Florian Uhlig (Klavier) Carl Philipp Emanuel Bach: Sonate h-Moll Wq 76 Leila Schayegh (Violine) Jörg Halubek (Cembalo) Georg Philipp Telemann: "Ich danke dem Herrn von ganzem Herzen" TWV 7:14 Ruth Ziesak (Sopran) Arnon Zlotnik (Countertenor) Jan Kobow (Tenor) Konstantin Wolff (Bass) Vocalensemble Rastatt Les Favorites Leitung: Holger Speck Charles Koechlin: "Le Docteur Fabricius" op. 202 Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Heinz Holliger

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Frederick Delius: "Sea Drift" Bryn Terfel (Bariton) Waynflete Singers Bournemouth Symphony Orchestra Leitung: Richard Hickox Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Der goldene Hahn", Suite Großes Symphonieorchester des Rundfunks der UdSSR Leitung: Konstantin Iwanow Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate D-Dur KV 576 Maria João Pires (Klavier) Edward Elgar: Introduktion und Allegro op. 47 Symphonieorchester des BR Leitung: Colin Davis Gustav Mahler: "Kindertotenlieder" Brigitte Fassbaender (Mezzosopran) Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Riccardo Chailly

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Max Bruch: Konzert B-Dur Simone Zgraggen, Katharina Schmitz (Violine) Lars Anders Tomter (Viola) Xenia Jankovic (Violoncello) Mandelring Quartett Wolfgang Amadeus Mozart: Musik zu einer Pantomime KV 446 Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Neville Marriner